Detailinformationen

NL Martin Usteri (1926-2015)UZH ArchivNL Martin Usteri (1926-2015)Signatur: (UAZ) PA.032

Funktionen

NL Martin Usteri (1926-2015)UZH Archiv ; NL Martin Usteri (1926-2015)

Signatur: (UAZ) PA.032


Usteri, Martin (1926-2015) [Bestandsbildner]

1930-2012. - 6.60 Lfm. - Nachlass

Beschränkt benutzbar. Teile davon gesuchspflichtig

Inhaltsangabe: Der Nachlass von Martin Usteri umfasst Materialien aus seiner Zeit am Gymnasium und dem Studium in den 1940er-Jahren, von seiner Tätigkeit als Dozent an der UZH sowie zahlreiche persönliche Unterlagen. Von seinem Studium sind hauptsächlich Vorlesungsmitschriften, aber auch Notizen und Übungen erhalten. Die Unterlagen zur Lehre umfassen Vorlesungsskripte, Programme, Bibliographien, Dispositionen und Übungen. Auch die Kollegiengeldabrechnungen wurden archiviert. Von Usteris Forschungstätigkeit sind zahlreiche Manuskripte und Typoskripte überliefert, ebenso von seinen Beiträgen für Festschriften von Kollegen. Ferner sind auch zahlreiche Gutachten und Stellungnahmen zu unterschiedlichen Themen enthalten. Darüber hinaus enthält der Bestand viele persönliche Archivalien. Dazu gehören biographische Unterlagen, Dokumente aus dem Gymnasium und Usteris Militärdienst als Offizier bei den Fliegerabwehrtruppen sowie umfangreiche Korrespondenz. Ferner sind Dokumenten von diversen Gesellschaften, Clubs und anderen Vereinigungen enthalten, bei den Martin Usteri Mitglied war.

Bemerkung: Martin Usteri kam am 12. Juni 1926 als Spross der bekannten Zürcher Familie Usteri zur Welt. Er besuchte die Kantonsschule Rämibühl und studierte anschliessend an der Universität Zürich Rechtswissenschaften. 1954 promovierte er bei Zaccaria Giacometti, ehe er sich 1962 habilitierte. 1975 erfolgte die Ernennung zum Titularprofessor und 1992 trat er in den Ruhestand. Neben der Tätigkeit als akademischer Lehrer engagierte er sich als Anwalt in einer Kanzlei und beriet als Rechtskosulent diverse Unternehmen, Privatpersonen und kulturelle Organisationen. Darüber hinaus lehrte er als Gastdozent auch an der Universität Salzburg und beteiligte sich in der Schweiz als Mitglied der Freisinnig-Demokratischen Partei (FDP) an der politischen Diskussion. Auch nach seiner Emeritierung im Jahre 1992 betätigte er sich noch als Rechtsanwalt und engagierte sich weiterhin in der Zunft zur Gerwe und zur Schuhmachern und weiteren Gesellschaften, ehe er am 10. Mai 2015 verstarb.

Ordnungszustand: Katalogisiert

Weitere Findmittel: Archivdatenbank

DE-611-BF-67368, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-67368

Erfassung: 4. Mai 2017 ; Modifikation: 9. Juni 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2018-02-09T10:34:04+01:00