Detailinformationen

NL Peter Frei (1925-2010)UZH ArchivNL Peter Frei (1925-2010)Signatur: (UAZ) PA.037

Funktionen

NL Peter Frei (1925-2010)UZH Archiv ; NL Peter Frei (1925-2010)

Signatur: (UAZ) PA.037


Frei, Peter (1925-2010) [Bestandsbildner]

1929-2010. - 7.60 Lfm. - Nachlass

Beschränkt benutzbar.

Inhaltsangabe: Der wissenschaftliche Nachlass von Peter Frei umfasst Unterlagen aus der Schulzeit und dem Studium an der Universität Zürich, sowie aus seiner Zeit als Dozierender an der Universität Zürich. Der Bestand besteht neben einer umfangreichen Sammlung an Vorlesungsmitschriften und Vorlesungsskripten der klassischen Philologie und Alten Geschichte vor allem aus Typoskripten von Artikeln, Korrespondenz und Reisedokumentationen. Weiter enthalten sind auch Unterlagen zum Historischen Seminar, zu verschiedenen Gremien und Gesellschaften, in denen Peter Frei wirkte, und Unterlagen zu grösseren Publikationen.

Bemerkung: Der 1925 geborene Peter Frei studierte ab 1945 klassische Philologie, Indogermanistik und Alte Geschichte an der Universität Zürich. 1953 promovierte er bei Manu Leumann.Zwischen 1953 und 1955 war er am Thesaurus Linguae Latinae in München tätig. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz arbeitete er bis zur Habilitation als Lehrer am Städtischen Gymnasium Biel (1956-58) und an der Kantonsschule Winterthur (1958-1968). 1962 heiratete er die Altphilologin Susanna Korsunsky. Seine Habilitation zur Frühgeschichte Lykiens schloss er 1967 ab. Ein Jahr später wurde er zum Assistenzprofessor für Alte Geschichte berufen, 1970 zum Extraordinarius und schliesslich 1986 zum ordentlichen Professor befördert. Seine Forschungsschwerpunkte lagen auf den Berührungen zwischen Klassischer Antike und Orient, der Geschichte Kleinasiens (topografische Expeditionen in der Gegend von Eskisehir, Türkei), der Verwaltungsgeschichte vom Perserreich und Imperium Romanum (darunter Beiträge zur römischen Schweiz), sowie Byzanz.Peter Frei war Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und des Deutschen Archäologischen Instituts. Er trat 1995 in den Ruhestand und verstarb im Jahr 2010.

Ordnungszustand: Katalogisiert

Angaben zur Herkunft:Nach einer Kontaktaufnahme von Max Gander, Assistent am Historischen Seminar, wurde der Bestand vom Erben Stephan Frei 2016 dem UZH Archiv geschenkt. Der wissenschaftliche Nachlass wurde von Stephan Frei, Max Gander und Ursula Kunnert in Freis Wohnung vorsortiert.

Weitere Findmittel: Archivdatenbank

DE-611-BF-71223, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-71223

Erfassung: 3. Mai 2018 ; Modifikation: 2. November 2018 ; Synchronisierungsdatum: 2018-11-02T14:20:48+01:00