Detailinformationen

Aufruf anlässlich der Neubesetzung des Marburger Lehrstuhls für Philosophie 1913Universitätsbibliothek HeidelbergNachlass Heinrich RickertSignatur: Heid. Hs. 2740 I E - 2

Funktionen

Aufruf anlässlich der Neubesetzung des Marburger Lehrstuhls für Philosophie 1913Universitätsbibliothek Heidelberg ; Nachlass Heinrich Rickert

Signatur: Heid. Hs. 2740 I E - 2


1912-1913. - Deutsch. - Verschiedenes

Benutzbar - Verfügbar, am Standort.

Inhaltsangabe: Enth. v.a. Rückantworten an Rickert im Zusammenhang mit von ihm initiierten Aufruf unter deutschsprachigen Philosophen. Hintergrund war die Besetzung des Marburger Lehrstuhls für systematische und historische Philosophie [Hermann Cohen] durch einen Experimentalpsychologen [Erich Rudolf Jaensch].

Darin: Brief von Oswald Külpe an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Erich Becher an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Ernst Dürr an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Aufruf! [Zeitschriftenaufsatz]Darin: Brief von Theodor Elsenhans an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Rudolf Eucken an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Rudolf Eucken an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Karl Groos an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Willy Hellpach an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Arnold Kowalewski an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Matthias Baumgartner an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von August Messer an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Liste der im Zusammenhang mit der Erklärung gegen die Neubesetzung des Marburger Lehrstuhles angeschriebenen Wissenschaftler [Verschiedenes]Darin: Brief von Anna Tumarkin an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Johannes Volkelt an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Richard Wahle an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Brief von Wilhelm Wundt an Heinrich Rickert [Brief]Darin: Erklärung [Zeitschriftenaufsatz]

Bemerkung: 2013 und 2016 wurden im Antiquariatshandel Briefe u. weitere Unterlagen Rickerts erworben. Sie stammten aus dem Nachlass des Rickert-Schülers Günther Ralfs (1899-1960), wobei sich nicht mehr klären ließ, wie sie in dessen Besitz gelangten. Das vorliegende Konvolut, das einen Großteil der 2013/16 erworbenen Unterlagen ausmacht, war in dieser Form nicht überliefert und ist vermutlich auch nicht vollständig. Wie eine stichprobenartige Überprüfung zeigte, sind einzelen Briefe zum selben Thema im NL Rickert auch unter der allgemeinen Korrespondenz abgelegt gewesen (z. B. mit Paul Natorp). Doch ist aufgrund der thematischen Geschlossenheit anzunehmen, dass es ein solches Konvolut einmal im Nachlass Rickert gegeben haben muss, das hier anhand der noch vorhandenen Unterlagen rekonstruiert wurde.

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachlass Heinrich Rickert / Nachlass Heinrich Rickert I. Leben / Nachlass Heinrich Rickert I. Leben E

[Standort: Handschriftenabteilung]

DE-611-HS-3021925, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3021925

Erfassung: 12. Juli 2016 ; Modifikation: 5. Januar 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-02-02T17:22:50+01:00