Suchoptionen

Online-Ansicht des Findbuchs Sammlung Betty Grasnick

1 Einträge

  • 1

    Sammlung Betty Grasnick (Titel)

    Signatur: S 0200

    Sammlung Betty Grasnick (Titel)

    Grasnick, Betty (1907-2002) [Bestandsbildner]

    zwei große Archivboxen. - Sammlung

    Inhaltsangabe: 48 Titel aus der Sammlung Betty Grasnick wurden für die Bibliothek des DVA separiert (siehe Bemerkungen).Bei den unter der Signatur S 0200 dokumentierten 90 Notendrucken handelt es sich um großformatige Drucke vor allem für Gesang und Klavier, darunter zahlreiche Einzeldrucke mit Liedern oder Salonstücken. Die Notendrucke stammen aus den Jahren zwischen 1894 (Victor Hansmann, Op. 32: "Bilder aus der Märchenwelt") bis in die 1950er Jahre. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den 1920er Jahren.Zahlreiche Notendrucke tragen aufwendig gestaltete Titelblätter mit farbigen Illustrationen.Beilagen: "Verzeichnis der Liederbücher und Noten für das Deutsche Volksliedarchiv" (Liste der Erben) sowie Ausdruck aus dem Katalog des DVA.Die Notendrucke im Einzelnen:Archivbox 1:Lieder, Einzelausgaben (alphabetisch nach Komponisten):- 1: Hans Ailbout: Die Blonde Geisha. Ausstattungs-Filmoperette von Georg Okonkowski u. Ludwig Czerny: Darling, hast du heut Zeit?: "Heute Kinder stelle ich bestimmt was an". Text von Will Steinberg. Berlin, München, Wien: Drei-Masken-Verlag 1923 [Papier stark brüchig].- 2: W. Aletter: Lustiges Soldatenblut. Soldatenlieder-Potpourri. Mainz u.a.: B. Schott's Söhne 1918 (Edition Schott, Einzelausgabe, No. 03995); enthält: "Ich bete an die Macht der Liebe", "Ich hatt einen Kameraden", "Ich bin ein Preuße, kennt ihr meine Farben", "Was glänzt dort im Walde im Sonnenschein" (Lützows wilde verwegene Jagd); "Als die Römer frech geworden"; "Prinz Eugen der edle Ritter"; "Heimat, o Heimat ich muß dich verlassen"; "Was blinkt so freundlich in der Ferne?"; "Wenn die Soldaten durch die Stadt marschieren"; "Die Reise nach Jütland"; "Deutschland, Deutschland über alles".- 3: Jara Benes: Tutankhamen-Shimmy: "Am heiligen Nil, am heiligen Nil im Mumienland". Text von Beda. Wien, Berlin, New-York City: Wiener Boheme Verlag (Otto Hein) 1923 [Papier stark brüchig].- 4: Albert Böhme: Stelldichein: "Wenn die Philister Abends schon im Halbschlaf gähnen". Berlin: Universal-Verlag "Favorit" o.J. [Papier stark brüchig].- 5: Carl Bohm, Op. 326 No. 27: "Still wie die Nacht". Altdeutscher Liebesreim. "Still wie die Nacht" - "Still as the night" - "Comme la nuit" (dt., engl., frz.). Leipzig: N. Simrock 1913.- 6: Johnny Bond: Jim, Johnny und Jonas. Cherokee-Waltz, Langs. Walzer: "Way out in old Oklahoma" - "Die Nacht der silbernen Sterne". Akkordeon-Ausgabe. Köln: Edition Melodia Hans Gerig [um 1950].- 7: Carl Burow: Polnisches Lied (Polnische Hymne): "Immer geknechtet, immer entrechtet fühlest du Polen feindlichen Zwang". Text von Paul Fago. Berlin: Richard Birnbach o.J. (Birnbach's Volks-Ausgabe No. 27 a/b).- 8: Charles Gounod: Frühlingslied: "Sieh, schon fliehet des Winters Nacht". Text von Barbier, Deutsch von Mosenthal. Berlin: Globus Verlag o.J. (Salon-Edition Nr. 46).- 9: Edvard Grieg: Ich liebe dich - I love thee - J t'aime: "Du mein Gedanke, du mein Sein und Werden!" - "Light of my life whose image my heart holdeth!" - "O toi, doux ange à mes pensers si chère". Aus dem Dänischen ins Deutsche von F. von Holstein, ins Englische von L. David übersetzt. Texte français par Frank van der Stucken. Beliebte Lieder für eine Singstimme und Klavier. Leipzig: C. F. Peters o.J. (Edition Peters Nr. 2162b).- 10: Georg Friedrich Händel: Recitativ und Aria (Largo) aus der Oper Xerxes: Kirchlicher Text: "Hellster Sonnenschein, du lieber, meines Gottes Gnadengabe" - "Frondi tenere e belle del mio platano amato" - "Zartes Blätterdach, du trautes, meines schönen Lieblingsbaumes". Berlin: Carl Simon Musikverlag o.J.- 11: Eugen Hildach, Op. 19, No. 5: Lenz. Spring: "Die Finken schlagen der Lenz ist da" - "The lark is soaring, she heralds the spring". Magdeburg: Heinrichshofen's Verlag 1929.- 12: Karl Kämpf, Op. 10, No. 2: Lieder für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte: Vespergesang. Russisches Volkslied. Text von Freiligrath nach Moore, Melodie von John Stevenson: "Horch, wie über's Wasser hallend klar die Vesperhymne klingt!" - "Hark! the Versper hymn is stealing o'er the waters soft and clear". Berlin: Karl Simon Musikverlag o.J. [um 1902]; [Papier brüchig].- 13: Walter Kollo: Linden-Marsch aus der großen Revue "Drunter und Drüber" [Revue in 3 Akten von Hermann Haller, Rideamus und Willi Wolff]: "Was zieht durchs Brandenburger Tor in gleichem Schritt, im strammen Koprs". Berlin: Edition VuVag 1923 [Papier stark brüchig].- 14: Franz Lehár: Eine kleine Freundin hat doch jeder Mann, Foxtrot, Einlage in der Operette "Die blaue Mazur": "Ruhig, Schatz, ruhig Fratz, mach doch kein Radau!"; Worte von Artur Rebner. Berlin und München: Drei Masken-Verlag 1921 [Papier stark brüchig].- 15: Franz Lehár: Friederike. Singspiel in drei Akten von Ludwig Herzer und Fritz Löhner: "O Mädchen, mein Mädchen". Berlin: Crescendo Theaterverlag 1928.- 16: Carl Loewe, Op., 123, Nr. 3: Die Uhr: "Ich trage, wo ich gehe, stets eine Uhr bei mir", Text von Gabriel Seidl (Berühmte Balladen und Lieder). Mainz u.a.: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzelausgabe, 01216).- 17: Carl Löwe, Op. 135: Tom der Reimer. Altschottische Ballade: "Der Reimer Tomas lag am Bach, am Kieselbach bei Huntley Schloß". Berlin-Schöneberg: Heima-Verlag o.J. [um 1915?]; [Titelblatt ausgerissen].- 18: Erik Meyer-Helmund: Das Zauberlied - The Magic of thy Voice: "Wenn dein ich denk', dann sinn' ich oft" - "I think of thee wheree'er I go", Op. 21, No. 2. Berlin: Ries & Erler o.J.- 19: Horatio Nicholls: Sahara. Foxtrot-Lied: "Solz, umschwärmt von den Fraun steht stumm Leutnant Brown". Deutscher Text von Dr. Robert Katscher. Berlin, München, Wien: Drei-Masken-Verlag 1925 [Papier stark brüchig u. berissen].- 20: Edmund Parlow: Das Herz am Rhein, Lied von Wilhelm Hill: "Es liegt eine Krone im grünen Rhein, gezaubert von Gold und von Edelstein". Frankfurt am Main: A. Stamm 1911 [mehrfach geklebt].- 21: Eugen Pártos, Op. 98: Sonja. Russische Ballade: "Endlos, endlos dehnen sich die Steppen", Text von Beda. Wien: Wiener Boheme Verlag 1921 [Papier stark brüchig, geklebt].- 22: Robert Radecke, Op. 22, No. 1: Aus der Jugendzeit, Lied im Volkston - From the Days of Yore: "Aus der Jugendzeit, aus der Jugendzeit klingt ein Lied mir immerdar" - "From the days of yore, from the days of yore, rings a song of 'Auld Lang Syne'". Gedicht von Friedrich Rückert. Magdeburg: Heinrichshofen's Verlag o.J. [Papier stark brüchig, mehrfach geklebt].- 23: Max Rhode, Op. 76: vom Rhein zur Donau. Neuestes Lieder-Potpourri. Op. 76. Leipzig: Musikverlag "City" (Anton J. Benjamin) 1928; enthaltend 20 Lieder: "Warum ist es am Rhein so schön?", "Im Prater blüh'n wieder die Bäume", "Aus der Jugendzeit, aus der Jugendzeit klingt ein Lied mir immerdar", "Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein", "Teure Heimat, sei gegrüßt", "Das Lieben bringt groß' Feud'", "Wien wird schön erst bei Nacht", "O alte Burschenherrlichkeit", "Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren", "Ich muß wieder amal in Grinzing sein", "Bald gras' ich am Neckar, bald gras' ich am Rhein", "Da draußen in der Wachau die Donau fließt so blau", "Was bringen uns die Reben? Vom Rhein den Wein", "Hier hab' ich so manches liebe Mal mit meiner Laute gesessen", "Das ist der Frühling in Wien, so lind und lau", "O, du wunderschöner, deutscher Rehin, du sollst ewig Deutschlands Zierde sein", "Ein Vöglein sang im Lindenbaum", "Horch, was kommt von draußen rein", "Ich kam von fern gezogen zum Rhein" (Im Rolandsbogen), "Es liegt eine Krone im grünen Rhein" [Papier brüchig, mehrfach geklebt].- 24: N. Rimsky-Korssakow: Hindu-Lied aus der Oper "Sadko": "Die Südsee birgt in tiefen Felsenhöhlen Demanten schwer und Perlen"; Text auch in Kyrillisch. Leipzig: M.P. Belaieff 1914.- 25: P. Scheuren: Jung Heidelberg. Studentenlieder-Potpourri. Mainz u.a.: B. Schott's Söhne 1914 (Edition Schott, Einzelausgabe, No. 3990); enthält 29 Lieder: "Hier sind wir versammelt", "Ich bin der Fürst von Thorn", "Was kommt dort von der Höh'", "Brüder reicht die Hand", "Ich nehm mein Gläschen", "Stiefel muß sterben", "Wer niemals einen Rausch gehabt", "Im tiefen Keller", "Ça ça geschmauset", "Rundgesang u. Gerstensaft", "Von allen den mädchen so blink u. blank", "Nun leb' wohl, du kleine Gasse", "Bier her", "Studio auf einer Reis'", 'S gibt kein schönres Leben", "O alte Burschenherrlichkeit", "Crambambuli, das ist der Titel", "Wenn ich einmal der Hergott wär" , "Ich hab' den ganzen Vormittag", "Das schwarz-braune Bier", "Bruder zu den festlichen Gelagen", "Wohlauf noch getrunken", "Bekränzt mit Laub", "Im schwarzen Walfisch", "Alles schweige, jeder neige", "Keinen Tropfen im Becher mehr", Bierwalzer, "Vom hohen Olymp", "Gaudiamus igitur" [Papier brüchig u. geklebt].- 26: Fr. Schubert: Ständchen: "Leise flehen meine Lieder"; Heidenröslein: "Sah ein Knab ein Röslein stehn". Mainz u.a.: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzelausgabe, 01349).- 27: Norbert Schultze: Lili Marleen. Nach Gedichten von Hans Leip. Für Gesang und Klavier. Musik von Norbert Schultze, Klaviersatz von Otto Lindemann. Berlin: Apollo-Verlag Paul Lincke (Apollo No. 435); enthält 4 Lieder: Lili Marleen (Lied eines jungen Wachtpostens, Unter der Laterne: "Vor der Kaserne vor dem großen Tor"); Drei Rote Rosen (Gedenken: "Drei rote Rosen gab sie mir mit ihrer zarten Hand"); Heimweh: "Weißt du noch zu Haus, wo der Flieder stand?"; O Jonny: "Die erste Reise war angenehm"; Nächtliche Ruhestörung: "Klock Miternacht kam ein Matrosengang die pikfeine Gartenstraße lang".- 28: Rudolf Sieczyńskí: Wien, du Stadt meiner Träume: "Mein Herz und mein Sinn schwärmt stets nur für Wien", Op. 1. Wien und Leipzig: Adolf Robitschek 1914 [Papier brüchig, mehrfach geklebt].- 29: Léon Tessel: "Mädle aus dem schwarzen Wald" aus der Operette "Schwarzwaldmädel" [Operette in drei Akten von August Neidhardt]: "Flink durchs kleine Städtele um die Straßeneck". Berlin: Richard Birnbach 1917 [Papier stark brüchig].- 30: A. Thomas: Kennst du das Land. Romanze aus der Oper "Mignon": "Kennst du das Land, das Land, wo die Citronen blüh'n". Berlin: Globus-Verlag o.J. (Salon-Edition Nr. 23).- 31: Ludolf Waldmann, Op. 63: Sei gegrüßt - du mein schönes Sorrent: "Wie die Tage so golden verfliegen". Text von Paul Heyse. Berlin u. Erfurt: L. Waldmann's Verlag o.J. [Papier brüchig], [s.u. Salonstück S 0200-61, Carl Heins: Gruss an Sorrent!].- 32: Richard A. Whiting: Till We Meet Again: "Du bist mein!", Boston und Lied: "Weißt du noch, wie wir einst uns gefunden?". Berlin: Edition Karl Brüll 1918 [Papier brüchig u. mehrfach berissen u. geklebt].- 33: Gerhard Winkler: O mia bella Napoli (Strassensänger von Neapel), Lied und Tango: "Hört ihr, wie die Straßensänger singen?", Text von Ralph Maria Siegel; französisch: "Nâples s'étand comme une amoureuse", von Louis Poterat. Berlin: Boccaccio-Verlag 1939. - 34: S. Yradier: La Paloma: "Mich rief es an Bord" (Text: dt., franz., span.). Edition Schott No. 01467 [Seiten ausgerissen, Papier brüchig].Sammelband mit 10 zusammengebundenen Einzelausgaben, wie folgt:- 35: Willy Engel-Berger, Op. 135: Ich hab' ein Rendez-vous!: "Seit zwölf Uhr mittags saß schon im Kaffee der Fritz", Text von Arthur Rebner. Wien und Berlin: Figaro-Verlag 1921.- 36: Max Weintraub: Das so wie so! Shimmy-Foxtrott [ohne Text]. Berlin: Musikverlag "Rheingold" 1922.- 37: A. Siwatschew, Op. 25: Ein Walzer auf schwarzen Tasten, Valse sur touches noires [ohne Text]. Leipzig und Berlin: Jul. Heinr. Zimmermann o.J.- 38: Fried Brotzen: Treue Kameraden. Bravour-Marsch [ohne Text]. Berlin Alt-Moabit: Musik-Verlag Richard Engelmann 1924.- 39: Victor Hansmann, Op. 32: Bilder aus der Märchenwelt. Fairy Pictures entworfen von C. Wiesemann, in Musik gesetzt von Victor Hansmann [ohne Text]: Es war einmal ein König, Once upon a time. Für Pianoforte zu 4 Händen. Berlin: Verlagsanstalt "Hymnophon" 1894 (Edition Europa No. 986).- 40: Edouard Dorn, Op. 39 No. 36: La dame blanche. Die weiße Frau. [ohne Text]. Opéra de Boieldieu. Transcription pour Piano par Edouard Dorn. Offenbach am Main: Joh. André / London: Augener & Co. o.J. (André No. 12988).- 41: Fritz Spindler: Die schönen Tage von Aranjuez. Bolero. [ohne Text]. Mainz, Leipzig, London, Bruxelles, Paris: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzel-Ausgabe, No. 4648).- 42: Charles Voß: Un petit Morceau. [ohne Text]. Neu durchgesehene Ausgabe von Hermann Krome (Birnbach's Volks-Ausgabe No. 60).- 43: Eta Wickop, Op. 14: Drei Lieder. Berlin-Wilmersdorf: Hansa-Verlag (Leipzig: Breitkopf & Härtel) o.J.; enthält drei Lieder: "Über den Bergen weit zu wandern sagen die Leute wohnt das Glück", von C. Busse; "Leb' wohl, lebe wohl! leb' wohl, leb' wohl, du fühlest nicht was es heißt dies Wort der Schmerzen", von Eduard Mörike; "Gut' Nacht mein Liebling, schlaf süß!", von Lili Wickop.- 44: Hans Hermann: Der Teekessel: "Als mein Schwesterlein vom Leben schied", von Franz Königsbrun-Schaup. Berlin: C.a. Challier & Co., Richard Birnbach 1919 [Papier brüchig, Seiten ausgerissen]. Versch. Liedersammlungen /-Alben (mit Text):- 45: Arien-Album. Alt (Mezzosopran). Mit Klavierbegleitung. Mainz, Leipzig, London: B Schott's Söhne o.J. (Edition Schott No. 04458/60); enthält 13 Lieder: Alessandro Stradella (1645-1681): Kirchen-Arie: "Herr in den Höhen höre mein Flehen", dazu ital. u. franz.: "Pietà signore di me dolente", "A ma souffrance dans l'espérance"; G.F. Händel, Rinaldo: Arie des Rinaldo, "Laß mich mit Tränen mein Los beklagen": "Armida, Mitleidlose!" (auch ital.); Chr. Gluck, Iphigenie auf Tauris: Arie der Iphigenie: "O du, die mir einst Hülfe gab" (auch ital.); W.A. Mozart, Figaro: Pagen-Arie: "Neue Freuden, neue Schmerzen"; Mozart, Don Juan: Arie der Zerline: "Wenn du fein fromm bist, will ich dir helfen" (auch ital.); Mozart, Zauberflöte: Arie der Pamina: "Ach, ich fühl's, es ist verschwunden" (auch ital.); Beethoven, Fidelio: Arie der Leonore: "Abscheulicher! Wo eilst du hin?"; Weber, Freischütz: Arie der Agathe: "Wie nahte mir der Schlummer"; Weber, Freischütz: Cavatine der Agathe: "Und ob die Wolke sie verhülle"; Weber, Oberon: Arie der Fatime: "Arabien, mein Heimatland"; Lortzing, Waffenschmied: Arie der Marie: "Wir armen, armen Mädchen"; Wagner, Tannhäuser: Arie der Elisabet: "Dich, teure Halle, grüß ich wieder"; Wagner, Tannhäuser: Gebet der Elisabeth: "Allmächt'ge Jungfrau, hör' mein Flehen!"- 46: Europa tanzt. Band 2. Bonn: West Ton-Verlag und Hamburg: Peter Schaeffers Musikverlag o.J. [a.q.n. 1949]; enthält folgende 12 Lieder: Tchiou, Tchiou von Nicanor Molinare aus dem Columbia-Tonfilm "You were never lovelier" (frz. u. dt.), (1946/1948); Schneewittchen und die sieben Zwerge. Foxtrott, von Artur Beul (1947); Meine Rosa ist aus Böhmen, Polka-Fox von Hans Lang: "Ich hab so viel Unglück bei den Frauen" (1947/1948); Regenpfeifer, sing dein Lied (Underneath the Linden Tree) von Artur Beul (engl. u. dt.), (1947/1949); I hab rote Haar, Foxtrot, von Florens von Nordhoff: "Jedes Geißerl hat sein Bockerl" (1948); Swing - swing - swing... aus dem camera-Film "Hallo Fräulein", von Friedrich Meyer: "Daß die Welt sich ändert, ist der Welt Geschenk" (1949); Bauernrumba, von Hans Lang: "Da neulich war ich amol auf dem Land" (1948); Schade, gestern warst du süss wie Schokolade, Swing-Foxtrot von Heino Gaze und Richard Keller: "Traurig lauf ich hin und her mit betrübtem Sinn" (1949); In the mood, von Joe Garland: Miter Whatchacallum, whatcha do-in' tonight?" / "Hallo schönes Fräulein, haben Sie für mich Zeit" (1939/1948); Duschenka (Seelchen), Lied, von Hans Carste: "An dem großen Strom steht ein kleines Haus" (1949); Ein kleiner Bär mit großen Ohren... Lied und langsamer Foxtrot, von Erwin Halletz: "Ein kleiner Bär mit großen Ohren, das ist mein Talisman" (1947/1948); Meine kleine schwie-schwa-schweizer Uhr, von François Heller: "Tiktak, tiktak, tiktaktok, am Kamin steht eine kleine Uhr" (1947).- 47: Opernsterne. Sammlung von 54 beliebten Opern-Melodien mit überlegtem Text [...] bearbeitet von Heinrich Mannfred. Berlin: Globus Verlag o.J. [56 S.]; [Seiten herausgelöst].- 48: [Liedblatt]: Hans Lang: Kein schöner Land. Volksliederspiel. Mainz: B. Schott's Söhne 1941; enthält 7 Lieder: "Schön ist die Welt"; "Was spricht man denn von Sachsen?"; "Auf dem Berg so hoch da droben"; "I bin a Steirabua"; "Und in dem Schneegebirge"; "Drunten im Unterland"; "Kein schöner Land".- 49: Liedersammlung (24. Fortsg.) [ohne Titelblatt]. Leipzig: Verlag der Musikwoche o.J. (Ausgabe "Musikwoche" 125), S. 781-788; enthält vier Lieder: Wer machte dich so krank?: "Dass du so krank geworden", Rob. Schumann, Op. 35 No. 11; Vom ersten Kuss bis in den Tod / From that first kiss e'en unto death (dt. u. engl.): "Es muss was Wunderbares sein um's Lieben zweier Seelen" / "It must be wonderful and strange two hearts in love together", Oscar v. Redwitz und Alex. Winterberer, Op. 110; Aria aus der Oper Orpheus: "Ach, ich habe sie verloren" / "Che farò senza Euridice!" (dt. u. ital.), Ch. W. von Gluck; Die gefangenen Sänger: "Vöglein einsam in dem Bauer, Herzchen einsam in der Brust", von Max von Schenkendorf und C. M von Weber, Op. 47 No 1.- 50: E. D. Wagner: Der Jugendfreund. Die schönsten Opernmelodien, Volksweisen, Lieder usw. für das Pianoforte zu zwei Händen [...] von E. D. Wagner. Neue Ausgabe, durchgesehen und erweitert von Gustav Lazarus. Berlin: Globus Verlag o.J. [84 S., 117 Nrn.]; [Papier sehr brüchig, Seiten gelöst, geklebt].Zwei Weihnachtslieder-Alben:- 51: Heinrich Siewert: Weihnachtslieder und Choräle für Pianoforte bearbeitet mit Hinzufügung der Texte von Heinrich Siewert. Offenbach am Main: Johann André o.J. [S. 30-55, Nr. 38-67].- 52: Bernahrd Schumann: Und Friede auf Erden. Weihnachtsalbum. Die schönsten Weihnachtslieder und Weihnachtsstücke für Klavier gesetzt von Bernh. Schumann. Illustriert von Willy Herzig. Berlin-Lichterfelde: Krentzlin's Unterrichtsverlag o.J. [47 S.].Vermischtest (teilw. instrumental, teilw. mit Liedtexten):- 53: Max Oscheit, Op. 86 u.a.: M. Oscheit-Album, Band I. Berlin: Oscheit o.J. [Papier überaus stark brüchig u. berissen, teilw. geklebt]; enthält neun Stücke: Am Goldfischteich, Gavotte; Gnomen-Tanz, Op. 86; Liebelei, Op. 233: "Küß' mich noch einmal", Biedermeier-Gavotte, Worte von Rich. Reich: "Kennst Du noch den alten Lindenbaum"; Gauklerspiele Walzer, Op. 110; "Ein Küß'chen in Ehren", Liebeslied zum Mitsingen, Worte von R. Reich: "Es schnäbelt sich das Taubenpaar, der Käfer küßt die Rose"; Zigeunerlist-Polka, Op. 35; Beduinen-Marsch; Banditen-Marsch aus der Operette "Der Bandit", Op. 70; Rita, Op. 81: Korsisches Intermezzo; Nachtvögel, Op. 235: "Ja, man lebt nur einmal", Marsch.Archivbox 2:Salonstücke - Einzelausgaben (ohne Text; alphabetisch nach Komponisten):- 54: Thekla Bardazewska: Das Gebet einer Jungfrau. Berlin: Richard Birnbach o.J. (Birnbach's Volks-Ausgabe No. 17).- 55: Josef Bayer: Potpourri aus: "Die Puppenfee". Leipzig: August Cranz o.J. [ohne Titelblatt].- 56: A. Conradi: Offenbachiana. Potpourri über die Operetten von Offenbach. Mainz, Leipzig, London, Bruxelles, Paris: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzel-Ausgabe, Nr. 01851, 01851a);- 57: Edouard Dorn, Op. 39, No.1: Martha, Opéra de Flotow. Fantasie pour Piano. Offenbach: Johann André o.J. [Seiten geklebt].- 58: Richard Eilenberg, Op. 57: Petersburger Schlittenfahrt. The Sleighbell Tingle. Galopp. Bruxelles, London, Leipzig: Cranz o.J. [Seiten ausgerissen].- 59: Julius Fučik, Op. 68: Einzug der Gladiatoren. Triumphmarsch. Prag: Joh. Hoffmann's Witwe 1918 [Seiten ausgerissen].- 60: Edvard Grieg, Op. 12: Lyrische Stücke für Pianoforte - Morceaux lyriques - Lyric Pieces, I. Leipzig: C. F. Peters o.J. (Edition Peters Nr. 1269); enthält 8 Stücke: Arietta, Walzer, Wächerlied, Elfentanz, Volksweise, Norwegisch, Albumblatt, Vaterländisches Lied.- 61: Carl Heins: Gruss an Sorrent! Eine Fantasie über Ludolf Waldmann's beliebtes Lied: "Sei gegrüsst, du mein schönes Sorrent"! Leipzig: Rühle & Wendling o.J. [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt], [siehe oben Einzeldruck S 0200-31: Ludolf Waldmann, Op. 63].- 62: Rudolf Herzer, Op. 10: Hoch Heidecksburg! Marsch. Berlin: Philharmonischer Verlag 1914 [Papier stark brüchig, geklebt].- 63: Paul Lacombe, Op. 37: A Chales Haring Aubade Printanière. Paris: Heugel & Cie o.J.- 64: C. Morena, Op. 166 : Quint-Essenzen (Quintessence). Potpourri. Berlin: Roehr o.J. (Edition Roehr); darin verarbeitet sind folgende 28 Lieder und Stücke: "Das Pensionat", von Suppé; "Was frag ich viel nach Geld und Gut!", von Neefe; "Im Kahlenbergdörfl", von Fahrbach jun.; "Feuert los!", von Holzmann; "Die Post im Walde", von Schäffer; "Thermen" von Joh. Strauss; "Kroll's Ballklänge" nach Lumbye; "Suite Ballet", von Fr. Popy; "Die Hugenotten", von Meyerbeer; "Souvenir de Capri", von G. Becce; "Der Feensee", von Auber; "Ein Männlein steht im Walde", Kinderlied; "Der fliegende Holländer", von Rich. Wagner; "Erinnerung an Sorrent", von de Curtis; "La Hora", Rumänischer Tanz; "Bröllops-Marsch", Schwedischer Hochzeitsmarsch, von Södermann; "Die Hochzeit der Winde", von Hall; "Der Graf von Luxemburg", Studentenlied; "Die schöne Helena", von Offenbach; "Carmen", von Bizet; "Mattinata" von Leoncavallo; "Si j'étais Roi", von Adam; "Russisches Lied"; Galopp aus "Flick und Flock", von Hertel; "Pique Dame", von Suppé; "Mignon", von Thomas; "Stradella", von Flotow; "Maritana", von Wallace.- 65: Gustav Lange, Op. 90, Nr. 12: Die Forelle (La truite - The trout). (Ausgewählte Transkriptionen über Lieder und Gesänge von Franz Schubert.) Leipzig: Anton J. Benjamin o.J. - 66: Gustav Lange, Op. 39: Blumenlied. Flower Song. Chansons des Fleurs. Canzone di Fiori. Hamburg: Anton J. Benjamin o.J. [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 67: Einar Landén: Eldgaffeln (Feuerzauber). Foxtrot von Einar Landén. Berlin: Roehr-Verlag / Göteborg: H. Zehlertz / Kopenhagen: Wilhelm Hansen 1922 (Edition Roehr No. 774; Aus Roehr's internationaler Schlager Sammlung), [Papier sehr brüchig, Seiten ausgerissen].- 68: Max Oscheit: Picador-Marsch - Bullfighter's March - Marche du Tor"ador, Op. 172. Berlin: Ed. Bote & G. Bock 1912 (B. & B. 17869); [Papier stark brüchig, Seiten herausgelöst, geklebt].- 69: Max Rau: Flirtation. Rococo-Intermezzo. Berlin: Richard Birnbach 1914. - 70: Willy Rosenthal, Op. 22: Elfenreigen. Serenade für Klavier. Berlin: Rosenthal o.J. [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 71: John Philip Sousa: Cadetten-Marsch. Falkenberg (Mark): Musik-Verlag Paul Fischer o.J.- 72: Johann Strauss, Op. 314: An der schönen blauen Donau. Walzer. Leipzig, Brüssel, London: Cranz o.J. [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 73: Johann Strauss, Op. 234: Accelerationen. Walzer. Mainz, Leipzig, London, Bruxelles, Paris: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzel-Ausgabe, No. 7801).- 74: Johann Strauss, Op. 346: Tausend und eine Nacht. Mille et une nuits - Thousand and one night. Walzer. Mainz, Leipzig, London, Bruxelles, Paris: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzel-Ausgabe, No. 7808).- 75: Johann Strauss, Op. 354: Wiener Blut. Le sang viennois - Vienna Life. Walzer. Mainz, Leipzig, London, Bruxelles, Paris: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzel-Ausgabe, No. 7809); [Seiten ausgerissen].- 76: Johann Strauss, Op. 388: Rosen aus dem Süden. Roses du midi - Southern Roses. Walzer aus "Das Spitzentuch der Königin". Mainz, Leipzig, London, Bruxelles, Paris: B. Schott's Söhne o.J. (Edition Schott, Einzel-Ausgabe, No. 7814); [Seiten ausgerissen].- 77: C. Teike: Alte Kameraden. Marsch für Pianoforte. Stettin: Fritz Mörike Musik-Verlag o.J. [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 78: J. Lindsay Theimer: Vineta Glocken. Boston. Berlin: Richard Birnbach 1921 [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 79: Kurt Thiele: Ein Walzerabend bei Suppé. Potpourri über die beliebtesten Melodien aus Werken von Suppé. Leipzig: Arnoldis-Verlag o.J. (Sammlung Arnoldis No. 750), [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 80: Richard Tourbié: Norma von V. Bellini. Potpourri. Berlin: Otto Wernthal o.J. [Seiten ausgerissen, geklebt].- 81: S. Translateur, Op: 156: Was Blumen träumen, Dream Flowers, Rêverie des Fleurs. Walzer-Intermezzo. Berlin-Wilmersdorf: Musikverlag "Lyra" / Bukarest: Jean Feder o.J. [um 1920]; enthält 3 Stücke: Ein Ballnachtstraum, A ball-night vision, Rêve d'une nuit de bal, S. Translateur, Op. 164; Was Blumen träumen!; Nur wer die Sehnsucht kennt. Walzerträumerei. S. Translatuer, Op. 161.- 82: Lefébure Wély, Op. 54: Die Klosterglocken. Nocturne. Berlin: Richard Birnbach o.J. (Birnbach's Volksausgabe No. 79), [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].- 83: A. Willibald, Op. 20, No. 11: Der Freischütz (Robin des Bois, The Marksman) von C.M. von Weber. Potpourri in Fantasieform. Für das Pianoforte zu 2 Händen. Leipzig: Carl Rühe's Musik-Verlag o.J. (Musikalische Bibliothek, No. 488), [geklebt].- 84: A. Willibald, Op. 20, No. 28: Oberon von C.M. von Weber. Potpourri für Pianoforte. Leipzig: Carl Rühe's Musik-Verlag o.J. (Elite-Ausgabe, No. 505), [Seiten ausgerissen, geklebt].- 85: A. Willibald, Op. 20, No. 33: La Traviata von G. Verdi. Potpourri für Pianoforte. Leipzig: Carl Rühle's Musik-Verlag o.J. [Papier brüchig, Seiten ausgerissen, geklebt].Versch. Sammlungen / Alben (ohne Text):- 86: Walzer-Album. 7 elegante, beliebte Kompositionen für Klavier zweihändig zusammengestellt von H. Osterloh. Leipzig: Osterloh & Leutert Verlag o.J. [39 S.], [Papier leicht brüchig].- 87: Zu Tee und Tanz! 30 moderne Tänze. Herausgegeben von C. Morena. Berlin und München: Drei Masken-Verlag o.J. [83 S.], [teilw. mit Text],[Papier leicht brüchig, geklebt].Klavier-Literatur:- 88: 24 Etüden von Henri Bertini, Op. 20. Neu revidiert von Adolf Ruthardt. Leipzig: C. F. Peters o.J. [39 S.], [Seiten ausgerissen, geklebt].- 89: Mozart: Orchesterwerke. II. Heft. Piano Solo. Universal-Edition o.J. (Corona-Collection No. 45) [20 S.], [Seiten ausgerissen].- 90: Max Schultze: Ouverturen-Album. Auswahl beliebtester Ouverturen für das Pianoforte zu 2 Händen. Band 4. Braunschweig: Henry Litolff's Verlag o.J. (Collection Litolff No. 2058d) [59 S.], [Seiten ausgerissen, geklebt].

    Bemerkung: Viele Noten sind in keinem guten Erhaltungszustand: Das holzige Papier der Zwischenkriegszeit ist stark bröselig und am Zerfallen, Seiten sind herausgerissen u. teilweise geklebt. Die Noten tragen zahlreiche Spuren des Gebrauches (Fingerverbräunungen, Berisse, stützende und ausbessernde Verklebungen, handschriftliche Einträge).48 Titel aus der Sammlung Betty Grasnick wurden für die Bibliothek des DVA separiert und sind im Bibliothekskatalog (www.dva.uni-freiburg.de) mit dem Abrufzeichen SGRA recherchierbar (Eingabe: "abl: sgra").Signierung: März 2011; Erfassung: Juni/Juli 2013.

    Angaben zur Herkunft:Betty Grasnick (geb. 1907 in Prenzlau) erhielt Klavierunterricht in Berlin und sang Alt. Sie verheiratete sich 1932 in Berlin mit Kurt Krieger und über die Firma Siemens, den Arbeitgeber ihres Mannes, kamen beide nach München und 1941 nach Bruchsal, wo Betty Grasnick bis zu ihrem Tod im Jahr 2002 lebte. Die Notensammlung wurde dem DVA im Februar 2011 geschenkt.

    [Standort: Magazin; Bibliothek]

    DE-611-BF-34904