Detailinformationen

Acht Briefe Kants an Beck, Erste Einleitung in die Kritik der Urteilskraft, Materialien zur zweiten Auflage der Rechtslehre [Konvolut]Universitätsbibliothek RostockNachlass Immanuel KantSignatur: Mss. var. 33

Funktionen

Acht Briefe Kants an Beck, Erste Einleitung in die Kritik der Urteilskraft, Materialien zur zweiten Auflage der Rechtslehre [Konvolut]Universitätsbibliothek Rostock ; Nachlass Immanuel Kant

Signatur: Mss. var. 33


Königsberg, 1791-1797. - 14 Bl., 90 S., Deutsch. - Werk, Brief

Literaturhinweise: Jügelt, Karl-Heinz: Von Königsberg nach Rostock. Die Provenienz der Rostocker Kant-Handschriften. In: Was ist und was sein soll. Natur und Freiheit bei Immanuel Kant. Hrsg. Udo Kern. Berlin [u.a.] 2007, S. 13-42, dort irrtümlich 1852 als Jahr der Übergabe an UB.

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn770643639 (Digitalisat)

Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre. Zweite Auflage [Titelentwurf mit Hinweis an den Setzer] [Verschiedenes]Darin: Materialien zur zweiten Auflage der Rechtslehre [Werk]Darin: Erste Einleitung in die Kritik der Urteilskraft [Werk]Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: Brief von Immanuel Kant an Jacob Sigismund Beck [Brief]Darin: P.M. [Pro Memoria] [Verschiedenes]

Erwerbungsgeschichte:Provenienz:Beck erhielt das Manuskript der "Ersten Einleitung" von Kant selbst, wie er in der Vorrede zu "Erläuternder Auszug aus den critischen Schriften des Prof. Kant" (Riga 1794) schreibt. Er schenkte dieses Manuskript seinem Freund Friedrich Joachim Christian Francke (1795-1869), der ab 1824 als Privatdozent und ab 1828 als Professor für Philosopie in Rostock wirkte. Nach dem Tode Becks am 29. August 1840 gelangten auch die Briefe Kants an Beck in den Besitz Franckes. Francke ließ eine Abschrift dieser Kantiana anfertigen (vgl. Mss. var. 33.a) und übergab die Originale am 2. Juli 1857 an die UB Rostock, siehe dazu den Eintrag im Geschenkbuch 1845-1863: "Ein philos. Ms. von Prof. Beck [darüber korrigiert "Kant"] von XVII fol Bogen mit einigen handschriftl. Randbemerkungen von Kant sowie 9 Briefe des letzteren" (Universitätsarchiv Rostock UB 0184, S. 49). Sieben dieser Briefe sind Autographen Kants, einer ist Abschrift Becks auf seinem "P.M.", der letzte Brief nur in Abschrift erhalten (siehe dazu Jügelt). - Die "Materialien zur zweiten Auflage der Rechtslehre" gelangten mit den heute unter der Signatur Mss. var. 32 aufbewahrten Handschriften aus der Provenienz Wedeke in die UB Rost

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachlass Immanuel Kant

DE-611-HS-3026416, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3026416

Erfassung: 21. Juli 2016 ; Modifikation: 27. Juli 2016 ; Synchronisierungsdatum: 2021-11-05T08:14:54+01:00