Detailinformationen

Brief von Immanuel Kant an Matthias Friedrich NicoloviusUniversitätsbibliothek RostockNachlass Immanuel KantSignatur: Mss. var. 124.10

Funktionen

Brief von Immanuel Kant an Matthias Friedrich NicoloviusUniversitätsbibliothek Rostock ; Nachlass Immanuel Kant

Signatur: Mss. var. 124.10


Königsberg, 29.04.1790. - 1 Bl.; Beilage: Umschlag mit Bemerkung zur Provenienz, Deutsch. - Brief, Autograph

Literaturhinweise: AA-Kant, Bd. 13, Brief Nr. 423, S. 267-268. - Zuerst veröffentlicht von Kohfeldt, Gustav (mit Nachschrift von L. Busse): Ein bisher noch ungedruckter Brief Kants v. J. 1790. In: Zeitschrift für Philosophie, Bd. 124, 1904, S. 106-108.

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn770627811 (Digitalisat)

Bemerkung: Aufbewahrt als Nr. 10 einer Sammlung von Autographen bekannter Persönlichkeiten.

Erwerbungsgeschichte:Provenienz:Notiz des Bibliothekars Rönnberg auf dem beiliegenden Umschlag: "... geschenkt am 28ten August 1827 vom Obristen von Kampz Commandanten zu Schwerin, der im Sommer 1812 in Königsberg zu Kants Grab wallfahrtete, sich dort alle Handschriften Kant's zeigen ließ, und dies Briefchen vom Buchführer Nicolovius erhielt." Oberst Anton Friedrich Ludwig von Kamptz (1770-1838) war 1812 mit dem mecklenburgischen Kontingent-Regiment Teilnehmer des Russlandfeldzugs unter Napoleon, seit 1819 Kommandant der Residenzstadt Schwerin.

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachlass Immanuel Kant

DE-611-HS-3027537, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3027537

Erfassung: 25. Juli 2016 ; Modifikation: 9. Mai 2018 ; Synchronisierungsdatum: 2022-04-02T00:01:15+01:00