Detailinformationen

Schnog, Karl (1897-1964)

Schnog, Karl (1897-1964)(Köln – Berlin)

Schriftsteller, Dramatiker, Kabarettist, Redakteur, Schauspieler, Rundfunksprecher, Bühnenautor, Journalist


03.05.1996, Letzte Änderung: 11.02.2020 Wikipedia ; LCAuth ; Archiv der American Guild for German Cultural Freedom, New York im Deutschen Exilarchiv 1933-1945

Biographische Hinweise:

Mitbegründer der "Gruppe revolutionärer Pazifisten"; war von 1934 bis 1940 im Luxemburger Exil; war nach dem deutschen Einmarsch in Luxemburg in den Konzentrationslagern Dachau, Sachsenhausen und Buchenwald inhaftiert; 1945 befreit; 1946 Rückkehr nach Deutschland (sowjetische Besatzungszone); 1946 bis 1950 Chefredakteur des "Ulenspiegel"

Remigration nach Deutschland (Deutsche Demokratische Republik)

Verweisungen:

Emerenzer, Anton (1897-1964) [Pseudonym]Coblentz, Carl (1897-1964) [Pseudonym]Huth, Ernst (1897-1964) [Pseudonym]Kornschlag (1897-1964) [Pseudonym]Palmer, Tom (1897-1964) [Pseudonym]Vom Thurm, Charly (1897-1964) [Pseudonym]

Links in Kalliope

Externe Quellen