Detailinformationen

Sammlung zu den ErnestinernForschungsbibliothek GothaNachlass Stephan ReichSignatur: Chart. A 357

Funktionen

Sammlung zu den ErnestinernForschungsbibliothek Gotha ; Nachlass Stephan Reich

Signatur: Chart. A 357


Reich, Stephan (1512-1588) [Bestandsbildner]

17.11.1585. - I, 549 [-58= 548] Bl. (Bl. 58 fehlt (Foliierungsfehler). Blatt 384 u. 385 wurden herausgetrennt. Bl. 3v-16v, 138r-145v, 374, 375, 383, 402 u. 545-547 sind leer); 31 x 19,5 cm

Inhaltsangabe: Handschriftliche Sammlung von Texten, meist aus zeitgenössischen Drucken, über die Mitglieder der ernestinischen Dynasie, die seit der Reformation lebten und vor 1585 starben, geordnet nach dem Todesdatum. Mit Überleitungen und Erläuterungen zum Text, oft unter der Überschrift "Narrationes historiae" sowie besonders umfangreichen Kommentaren zum Tod Kurfürst Johanns von Sachsen und zur Studienzeit Herzog Johann Ernsts (worüber Stephan Reich als damaliger Wittenberger Student im Hause Melanchthons bestens informiert war). ;Es sind 10 Holzschnitte bzw. Kupferstiche eingeklebt, teilw. aus Drucken ausgeschnitten, davon 9 koloriert.

Literaturhinweise: http://dtm.bbaw.de/HSA/gotha%5f700343040000.html

http://dtm.bbaw.de/HSA/gotha_700343040000.html (Beschreibung BBAdW)

Bemerkung: Titel auf Bl. Ir; Inhaltsverzeichnis auf dem Vorderspiegel. - De Vita, Doctrina, Pericvlis Et Obitv Christianorvm Herovm Ac Principvm Saxoniae, Fvnebres Conciones Germanicae, Orationes Latinae, Elogia, Epicedia Et Epitaphia, summa studio collecta et in ordinem digesta à Reuerendo viro M. Stephano Riccio Seniore Lyssensis Ecclesiae pastore. Anno Domini M.D.LXXXVII.Ledereinband mit Blindprägung auf Holz mit den Buchbinderinitialen "A.M." (vgl. Haebler, Rollenstempel 1, S. 275-278), auf VD Platte mit Porträt von Kurfürst August von Sachsen, "Prima Pars" und "1585"; auf HD Platte mit kursächsischem Wappen; gepunzter Schnitt, Spuren von Schließen

Angaben zur Herkunft:Aus dem Nachlaß Stephan Reichs. Er fertigte die Abschriften 1585 an (vgl. Bl. 106r) und vollendete das Werk am 17.November (vgl. Bl. 540). Da Reich um Hinweise auf potentielle Ergänzungen bittet (s. Bl. 106r), ist davon auszugehen, daß er das Manuskript zirkulieren ließ. Die geplante Drucklegung (s. Bl. 106r) wurde jedoch nie verwirklicht. Hinweise auf spätere Besitzer auf dem Vorderspiegel: die Altsignatur C8Z sowie der 1644 eingetragene Wahlspruch "Mihi Jehovah Custos", dessen rote Anfangsbuchstaben sich evtl. auf einen Magister mit den Initialen J. C. beziehen. Auf dem Vorderdeckel wird die Handschrift als "Prima Pars" bezeichnet. Ein zweiter Teil, evtl. über die Albertiner, ist nicht bekannt

Pfad: Nachlass Stephan Reich

DE-611-BF-72392, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-72392

Erfassung: 23. August 2010 ; Modifikation: 17. Januar 2020 ; Synchronisierungsdatum: 2020-09-11T04:39:13+01:00