Detailinformationen

Brief an WessenbergStadtarchiv KonstanzKorrespondenz Ignaz Heinrich von WessenbergSignatur: B 212 51

Funktionen

Brief an WessenbergStadtarchiv Konstanz ; Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg

Signatur: B 212 51


Freiburg, 21.01.1826. - Brief

Inhaltsangabe: Erhielt soeben ein Schreiben von Herrn Oberamtmann Wolfinger in Kenzingen, der um Empfehlung bittet: WEnigstes eines seiner Kinder wünscht er im Erziehungs-Institut in Offenburg unterzubringen; weiters zu Wolfinger.- Herr von Detlenacker ist nun definitv als Ministerialrat mit 2000 fl. angestellt. "Nach einer neuen Sage soll H. Brunner un H. Häberlin pensioniert werden. H. Ministerial Burg soll bald wieder hieher kommen." "So höre ich nur, mir wird nichts gesagt. Ich scheine mir alles Vertrauen in dieser Sache verloren zu haben. Die Ursache kann ich vermuthen, doch mir liegt an allem nichts. Ich wünschte sogar, unverändert in meiner Lage als Pfarrer gelassen zu werden sine omni additamento. - Ich hüte schon über 8 Tage das Bett u. Zimmer, "von Rheumatismen geplagt. Es gibt wirklich viele Kranke hier".

Bemerkung: dt.

Ausreifungsgrad: eigenhändige Ausfertigung

dt.

Pfad: Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg / B

DE-611-HS-1769111, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-1769111

Erfassung: 4. März 2004 ; Modifikation: 3. Juli 2020 ; Synchronisierungsdatum: 2020-09-10T23:52:49+01:00