Suchoptionen

Online-Ansicht des Findbuchs Teilnachlass Mende, Erich

1 Einträge

  • 1

    Teilnachlass Mende, Erich

    Signatur: A26, A31, A32

    Teilnachlass Mende, Erich

    Mende, Erich (1916-1998) [Bestandsbildner]

    1946-1989. - 17,00 lfm. - 899 Mappen. - Teilnachlass

    : 28.10.1916-06.05.1998. - Jurist, Bundesminister, Dr.. - 1945 Mitgründer der FDP, 1949-1980 MdB (1970 CDU), 1950-1953 Fraktionsgeschäftsführer, 1957-1963 Fraktionsvorsitzender, 1960-1968 Bundesvorsitzender der FDP, 1963-1966 Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen und Stellvertreter des Bundeskanzlers.. - Erich Mende: Das verdammte Gewissen. Zeuge der Zeit 1921-1945. München 1982. - Ders.: Die neue Freiheit 1945-1961. München 1984. - Ders.: Von Wende zu Wende 1962-1982. München 1986. - Hans Fenske: Erich Mende. In: Udo Kempf u. Hans-Georg Merz (Hg.): Kanzler und Minister 1949-1998. Wiesbaden 2001.

    Bemerkung: Politische und private Korrespondenz von und mit Konrad Adenauer, Franz Blücher, William Borm, Willy Brandt, Thomas Dehler, Wolfgang Döring, Karl-Hermann Flach, Hans-Dietrich Genscher, Wolfgang Haußmann, Theodor Heuss, Marie-Elisabeth Lüders, Reinhold Maier, Friedrich Middelhauve, Willy Max Rademacher, Walter Scheel, Gerhard Schröder, Wolfgang Stammberger, Heinz Starke, Franz Josef Strauß, Willi Weyer während seiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter, Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzender der FDP sowie Sachakten zu Themen wie Außenpolitik, Bundestags- und Landtagswahlen, Deutschlandfrage, Fibag-Affäre, Grundgesetz (Artikel 131), Jugendpolitik, Koalitionsgespräche, Krankenversicherung, Kriegsgefangene, Kriegsopferversorgung, Lohnfortzahlung, Rundfunk, Sozialpolitik, Spiegel-Affäre, Verteidigungspolitik (Person-ID: 9231; Person-Erfassungsdatum: 2008-03-24)

    Angaben zur Herkunft:Online-Findbuch. - Siehe auch Haus der Geschichte Bonn

    DE-611-BF-114331