Detailinformationen

Briefe und Autographen aus dem 15. und 16. Jahrh.Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (Dresden)Sammlungen von Dokumenten, Briefen etc.Signatur: Mscr.Dresd.C.107.f

Funktionen

Briefe und Autographen aus dem 15. und 16. Jahrh.Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (Dresden) ; Sammlungen von Dokumenten, Briefen etc.

Signatur: Mscr.Dresd.C.107.f


Dietrich, Veit (1506-1549) [Bestandsbildner], Sächsische Landesbibliothek (Dresden) [Bestandsbildner]

1 Kapsel. - Sammlung

Inhaltsangabe: 1) Berreuther, Heinrich, an Anton Tucher: Erffurdt 1515. 2 Bll. fol.Aus Heerdegens Antiquariat.2) Blauben, Lienhardt vonn, an den Rath zu Nürnberg (einen Streit mit Birckhamer betr.): o. O. u. J. 2 Bll. fol.Aus Heerdegens Antiquariat.3) Eberus, Paulus, an Burgermeister vnd Rath der Stat Kitzingen (Besetzung des Schulamtes in K. betr.): Leiptzik am tag Jacobi 1567. 3 Bll. fol.Aus Zeunes Antiquariat.3m) Elisabetha Christina an ihre Tochter in Dresden: berlin den 24 abril o. J.Anfang: Hochgeborne Firstin Freindtliche herzallerliebde Muhm vnd Dochter E. l. schreiben u. s. w.4) Hans M.[arkgr.] z.[u] Brandenburgk an Georg Friederich Marggr. zu Brandenburgk (Beschwerde über das Kammergericht betr.): Beßkow Mitwochs nach Oculj Anno LXII. Mit eigenhändiger Unterschrift. 2 Bll. fol.5) Katherina Priorin vnd der Conuent zu Mariepurgk an Anton Tucher: samstag nach vnser frawen gepurt 1514; samstag vor dem neuen jar 1515; erichtag nach Thome apostoli 1517; an sant thomas abent XIIpot 1518; o. Datum.Aus Heerdegens Antiquariat.6) [Königsfelderin], Katharina, abbtissin des closters Gnadenpergs an Anton Tucher: freitag vor presentacio marie virginis 1517; Mitwoch nach conuersio Pauly 1518; freitag nach sant Lucia tag 1518.Aus Heerdegens Antiquariat.7) [Kohlerin], Priorin, vnd Conuent zu S. Katharina an Anton Tucher: Jan. 1518; Jan. 1519; drei undatierte Briefe, unter welchen einer eine alte Abschrift.Aus Heerdegens Antiquariat.8) Luther, Mart., Photographie eines Briefes an seine Frau. Nebst Abdruck, besorgt von Alex. Przezdziecki 1869: Sonnabends nach Matthej 1530. Gnad vnd friede ynn Christo Mein liebe Kethe, Gestern hab ich dir geschrieben.9) Maius, Mich., consulibus totique ordini senatorio ciuitatis Noribergae (Bitte um Geld Unterstützung): Noribergae 5. Nou. (15)52; Hieronymo Baumgartnero (Melanchthons Tod betr.): Witebergae 18. Jul. 1560; (Flacius betr.): Octob. 1560, mit einer Bemerkung von Baumgärtners Hand; (Victorinus und Flacius betr.): 3. Cal. Ian. 1561.Aus Heerdegens Antiquariat.10) Mineruius, Simon, an Hieron. Baumgärtner: o. O. und J. Anfang: Clarissime uir pro epistola tua docta; Peulburgi ex collegio Canonicorum Regularium pridie Calendarum Ianuarij o. J.; ein Brief in latein. Hexametern o. O. und J.; ein Brief o. O. und J. Anfang: Ornatissime uir, ueniunt ad te; Monachio o. J.; Monachio primo Iulii o. J.Aus Heerdegens Antiquariat.11) Nützel, Carl (Audienz beim Sultan): Constantinopel 8. Febr. 1586; seinem Schwager Andr. Schmittmarn (dessen Bruder Antonj, bisherigen leibjongen bei dem Obersten Hans Geitzkhofler betr.): Regenspurg 2. Juli 1594.Aus Heerdegens Antiquariat.12) Osiander, Andreas, an Caspar Busch (Bitte um 15 fl.): Jan. 1527; Fridericho Abbati S. Aegidij Nurenbergae: Vratislauiae die Natalis Christi o. J. und Konigsperg 5. lun. 1549. Dabei von M. M. Mayers Hand Abschriften der beiden letzten Briefe und zweier Briefe Osianders an denselben Abt vom 30. Jul. und 8. Dec. 1549.Aus Heerdegens Antiquariat.13) Peucer, Casp., an Hieronym. Baumgärtner: Lips. 7. Octob. 1555; 18. Maij (1559); 22. Jun. (desselb. J.); 15. Apr. o. J.; 14 Jun. (1560); 20. Jul. (desselb. J.); 18. Nou. (desselb. J.); 13. Martij o. J.; 13. Aug. o. J.; die Lucae quo Academia inchoat insignem ???Ţa?t??a Annum scilicet 63; 20. Aug. o. J.; pridie Cal. Maij 1562; 26. Maij 1563. Nebst der Abschrift eines Briefes vom 27. Martii 1558 von M. M. Mayers Hand.Aus Heerdegens Antiquariat.Doctor Peucers Pillen. Eigenhändiges Recept.14) Pirckamerin, Caritas, (eine Quittung mit dem Abteisiegel): mitwoch vor dem heiligen Cristag 1507. - An Anton Tucher: zu Neujahr 1518; o. J. Anfang: Jesum Saluatorem nostrum pro salute fursichtiger gunstiger lieber herre vn¯ vnßer getrewer vatter; o. J. Anfang: Jesum pro salute weißer gunstiger herre vn¯ aller getrewster vater Ich pin; o. J. Anfang: DEn himelischen kunig mit all seinem.15) Pirckheymer, Wilbalt, an Burgermeyster [und] Rat zu Nurenberg: Vlm Vigilia Ascensionis 1499; Endresen Wallenfelser vnd Hansen Gotzendorffer: Pfüntz Auff donerstag vor Vitj 1499.Aus Heerdegens Antiquariat.16) Pemerin, Magdelena, an Anton Tucher: Datum an sant plaßijtag jm XVIII jar swester magdelena pemerin ewr mum zw allten hohenaw.Aus Heerdegens Antiquariat.17) Rescius, FraterAntonius, d. theologus: die augusti nona 1567. Anfang: Honorande domine Fiscalis mitto vobis summam nostri colloquij Hesterni.Aus Heerdegens Antiquariat.18) Rhegius, Vrbanus, Philippo Melanchthoni: nomine omnium fratrum qui in hoc ergastulo Smalcal detinentur [1537 ?].Aus Heerdegens Antiquariat.19) Runge, Jacobus (gest. 1595), Philippo Melanthoni: Gryphiswaldi pridie Michaelis o. J.Aus Heerdegens Antiquariat.20) Sarcerius, Eras., Friderico Ecclesie, apud D. Aegidium Abbati: Lipsie. 24. Martij 1552; 28. April. 1552.Aus Heerdegens Antiquariat.21) Schurpff, Hieronimus, und Melanchton, Philippus, Bürgermeistern vnd rathmanen zcur Newestadt an der ordel: Jhene dornstags nach barbare 1527.Aus Zeunes Antiquariat.22) Schwartz, Jacobus, Phil. Melanthoni: Wittenbergae VII Calend. Febr. 1552.Aus Heerdegens Antiquariat.23) Schwendj, Lazarus von, an Bürgermeister vnd Rath der Statt Regenspurg (bevorstehende Einquartierung betr.): Pilsen XXVII. August. (15)52. - Beiliegend Entwürfe eines am 31. Aug. 1552 an Lazarus von Schwendj überschickten Schreibens (der Antwort des Rathes zu Regensburg?) und eines Briefes an Hertzogen in Bayrn.Aus Heerdegens Antiquariat.24) Spalatinus, Georg., Friderico S. Aegdij Abbati: Nurmbergae Dominica Pridie S. Iohannis Baptistae 1532.Aus Heerdegens Antiquariat.Derselbe, an Burgermeister vnd Rat zu Aldennburg (Frantz Nauman im hospital belangend): Freitags nach Leonhardj Anno 1543.Aus Zeunes Antiquariat.25) Spengler, Lazarus, an Hieron. Baumgartner: 19. Sept. 1530; an Georgen Voglern Anndere Neue zeittung das Modon widerumb durch den Turcken eingenomen: freittags 20. Octobr. 1531; Anhang eines hier fehlenden vor dem 12. Nov. 1533 geschriebenen Briefes; Eingabe (an den Rath zu Nürnberg?) betr. die von ihm verlangte eidliche Bestätigung des nach dem Tode seiner Frau von ihm zusammengestellten Inventariums. Vgl. J. K. Seidemann in den Theolog. Studien und Kritiken Jahrg. 1878. Gotha. 8˚. S. 314 ff.Aus Heerdegens Antiquariat.26) Stetner, Georg, an einen Unbekannten (bittet seinetwegen mit Hieronym. Paumgartner, Paul. Grundtherr, dem Schwecher des angeredeten, und Wilib. Gebhardt zu verhandeln): o. J.Aus Heerdegens Antiquariat.27) Syndringer, Bliccar., Hieronymo Baumbgartnero: 1522-1525. 8 Briefe, bezeichnet 1-3. 5. 7-10.Vgl. J. K. Seidemann in der Zeitschrift für die histor. Theologie Jahrg. 1874. Gotha. 8˚. S. 548 ff.Aus Heerdegens Antiquariat.28) Tucherin, Appalonia, an Anton Tucher: ein Brief, eingegangen 31. Dez. 1518, nebst alter Abschrift.Aus Heerdegens Antiquariat.29) Tucherin, Cordula, an Anton Tucher: mitboch nach santt michely tag 1517 (nebst alter Abschrift); eritag sant Symon vnd Judes abet 1517 ("der prif gehört dem jeroinus[!] tucher meine lieber [!] pruder zu lion").Aus Heerdegens Antiquariat.30) Venatorius, Thomas, Hieronymo Baumgartnero: eingegangen 25. Maij 1549.Aus Heerdegens Antiquariat. = Kriegsverlust.31) Wislingus, Andreas, Decanus Collegij Philosophici, Philippo Melanthoni: 18. Januar. 1552.Aus Heerdegens Antiquariat.32) Nürnbergische Briefe, vorzugsweise von Klosterfrauen aus dem Ende des 15. und dem Anfange des 16. Jahrh., grossentheils in defectem Zustande.Aus Heerdegens Antiquariat.

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj40171936 (Manuscripta Mediaevalia, Katalogisat)https://www.bavarikon.de/object/bav:NSB-HSS-00000BAV80000054?view=meta&lang=de (zugehörige Luther-Autographen in der Stadtbibliothek Nürnberg)

Angaben zur Herkunft:Nummern 3, 21, 24(2) aus Zeunes, die übrigen aus Heerdegens Antiquariat. - Teil eines Briefsammelbandes, den Veit Dietrich (1506-1549) zusammenstellte und der im 18. Jahrhundert aufgelöst wurde. Die Lutherautographen gelangten 1766 in die Stadtbibliothek Nürnberg. - Friedrich Heerdegen (Nürnberg) (Vorbesitzer) - Richard Zeune, Antiquarium für Autographen und Portraits (Dresden) (1863-1866) (Vorbesitzer)

Pfad: Sammlungen von Dokumenten, Briefen etc.

DE-611-BF-54794, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-54794

Erfassung: 25. Januar 2016 ; Modifikation: 15. November 2021 ; Synchronisierungsdatum: 2021-11-15T12:29:27+01:00