Detailinformationen

"Projekte für die Stadt Frankfurt a. Main"Georg-Kolbe-Museum (Berlin)Nachlass Georg KolbeSignatur: GK.657: 25

Funktionen

"Projekte für die Stadt Frankfurt a. Main"Georg-Kolbe-Museum (Berlin) ; Nachlass Georg Kolbe

Signatur: GK.657; 25; 3; 1-32


Kolbe, Georg (1877-1947) [Korrespondenzpartner],Kolb, Walter (1902-1956) [Korrespondenzpartner],Wolters, Alfred (1884-1973) [Korrespondenzpartner],Philipp, K. [Korrespondenzpartner],Hartwig, Josef (1880-1955) [Korrespondenzpartner],Holzinger, Ernst (1901-1973) [Korrespondenzpartner],Krebs, Friedrich (1894-1961) [Korrespondenzpartner],Schwartzkopff, Margrit (1903-1969) [Korrespondenzpartner],Frankfurt, Main / Oberbürgermeister [Korrespondenzpartner],Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie (Frankfurt, Main) [Korrespondenzpartner],Frankfurt, Main / Kulturamt [Korrespondenzpartner],Berlin / Magistrat, Abteilung für Volksbildung (1945-) [Korrespondenzpartner],Bildgiesserei Hermann Noack (Berlin) [Korrespondenzpartner]

Frankfurt am Main [Durchschläge gelocht, teilweise stark eingerissen], Berlin [ermittelt] [Durchschläge gelocht, teilweise stark eingerissen], 30.09.1935-26.11.1948. - 27 Briefe, 32 Blatt masch., davon 10 Durchschläge o. U. ,1 Rechnung, 1 Telegramm, Deutsch. - Korrespondenz

Benutzbar - Verfügbar, am Standort.

Inhaltsangabe: Enthält auch 1 Bestätigung der Bildgießerei Noack für einen "Auftrag zur Ausführung des Beethoven-Denkmals, bestehend aus drei Figuren und einer Plinte [...]." (Br. v. 08.10.1938). Der Frankfurter Oberbürgermeister Krebs beauftragt den Leiter des Städelmuseums Wolters mit Kolbe in Verhandlung zu treten, um die Gruppe "Hof der Statuen" zu erwerben (Durchschlag v. 15.07.1939). Ankaufsvertrag für den "Ring der Statuen" zwischen der Stadt Frankfurt am Main und Georg Kolbe vom 27.12.1941 (Durchschlag v. 12.1941). Mitteilung Hartwigs: "Das Modell des Beethovendenkmals mit allen Unterlagen [...] ebenso die Zeichnungen zum Hof der Statuen habe ich, in einer Kiste verpackt, im Keller des Liebighauses (Städt. Skulpturensammlung) untergestellt." (Br. v. 01.09.1943). Zur Situation nach dem Krieg und Kolbes für Frankfurt auszuführenden Aufträgen, so der Wiederaufstellung des "Heine-Denkmals", des "Beethoven-Denkmals" und der Fertigstellung weiterer Figuren für den "Ring der Statuen" (Durchschlag v. 06.07.1946 und 15.02.1947). Brief von Wolters an Schwartzkopff [nach Kolbes Tod] zum Transport der fertigen Figuren, zu Richard Scheibes abschließenden Arbeiten am "Ring der Statuen" und zu dessen Abformung der Totenmaske und der Hände Kolbes (Durchschlg v. 16.12.1947, 13.01.1948 und 26.11.1948). Enthält weitere Briefe (Abschriften) von Wolters und Holzinger (Städtische Galerie Frankfurt a. M.) an die Bildgießerei Noack und an das Kulturamt Frankfurt a. M.. Enthält Briefe (Abschriften) des Magistrats von Gross-Berlin an die Stadt Frankfurt a. M. / Kulturamt. Enthält Briefe (Abschriften) von der Bildgießerei Noack an die Stadt Frankfurt am M. / Kulturamt. Enthält auch 1 Brief der Militärregierung für Frankfurt a. M. / Restitution Branch / MFAA-Section zur Materialzuteilung für das "Beethoven-Denkmal" (Durchschlag v. 06.05.1947).

Literaturhinweise: Ursel Berger: Das Frankfurter Heine-Denkmal und Georg Kolbes Beitrag zur symbolischen Denkmalsform, in: Georg Kolbe 1877-1947, München 1997, S. 61-70

Darin: Beilage: 1 Rechnung des Kunstformers K. Philipp vom 07.05.1936

Bemerkung: Zu Kolbes Aufträgen für Frankfurt am Main: Georg Kolbe schuf 1912/13 das "Heinrich Heine-Denkmal". 1938 erhielt er den Auftrag zur Ausführung eines "Beethoven-Denkmals", welches 1948 gegossen und 1951 in den Taunusanlagen aufgestellt wurde. Im "Ring der Statuen" von 1933-1947 vereinigte Kolbe sieben überlebensgroße Frauen- und Männerfiguren. Die Aufstellung im Frankfurter Rothschildpark erfolgte erst nach Kolbes Tod und mit Unterstützung des Bildhauers Richard Scheibe, der den "Ring der Statuen" wie auch das "Beethoven-Denkmal" vollendete. Vgl. auch Briefe von Georg Swarzenski an Georg Kolbe von 1911 - 1937 (GK.406 - GK.408).

Erhaltungszustand: Blätter gelocht

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachlass Georg Kolbe / Korrespondenz / Projekte

[1947 (Akquisitionsnummer)]

DE-611-HS-1514163, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-1514163

Erfassung: 14. November 2008 ; Modifikation: 18. Juli 2011 ; Synchronisierungsdatum: 2020-12-16T13:49:13+01:00