Detailinformationen

Gerber, Carl Friedrich Wilhelm von (1823-1891)

Gerber, Carl Friedrich Wilhelm von (1823-1891)(11.04.1823, Ebeleben – 23.12.1891, Dresden)

Jurist, Hochschullehrer, Politiker, Öffentliches Recht, Privatrecht, Kirchenverwaltung, Bildungswesen


Persistenter Link Kalliope: http://kalliope-verbund.info/gnd/118690590GND-ID: http://d-nb.info/gnd/118690590, 01.07.1988, Letzte Änderung: 08.04.2016 M;NDB/ADB-online ; Internet ; Internet

Beziehungen: Gerber, Helene von (1838-1909) [2. Ehefrau]

Biographische Hinweise:

ab 1859 von Gerber; Dt. Jurist und Politiker; Professor in Erlangen (ab 1847) u. Tübingen (ab 1851); Kanzler der Universität Tübingen; Württembergischer Landtagsabgeordneter; ab 1862 in Jena; ab 1863 in Leipzig; ab 1871 Königlich-sächsischer Staatsminister u. Kultusminister in Dresden

Verdienste in Sachsen: Reform d. Landeskirche, neues Volksschulgesetz; Verwaltungsorganistaion d. Kirchen- u. Bildungswesens; Landeslehrplan; Gymnasialgesetz; Ausbau d. Lehrerseminare

Jurist, Deutschland

Verweisungen:

Gerber, Karl von (1823-1891)Gerber, Karl F. von (1823-1891)Gerber, Karl F. (1823-1891)Gerber, Carl F. von (1823-1891)Gerber, C. F. v. (1823-1891)Gerber, Carl F. (1823-1891)Gerber, C. F. (1823-1891)Gerber, Carl F. W. von (1823-1891)Gerber, Carolus Fridericus (1823-1891)Gerber, G. F. von (1823-1891) [Falsche Namensform]Gerber, Karl Friedrich Wilhelm von (1823-1891)Gerber, Karl Friedrich von (1823-1891)Gerber, Karl Friedrich Wilhelm (1823-1891)Gerber, Carl Friedrich von (1823-1891)Gerber, Carl Friedrich (1823-1891)Gerber, Carl von (1823-1891)Gerber, Carl Friedrich Wilhelm (1823-1891)

Links in Kalliope

Externe Quellen