Detailinformationen

Lind, Jenny (1820-1887)

Lind, Jenny (1820-1887)(Stockholm – Malvern)

Sängerin, Opernsängerin, Sopranistin, Musiklehrerin


01.07.1988, Letzte Änderung: 20.05.2020 M;LCAuth;MGG ; Steindorf, Eberhard: Die Konzerttätigkeit der königlichen musikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), S. 379, 388

Beziehungen: Goldschmidt, Otto (1829-1907) [Ehemann]Foerster, Sophie (1831-1899) [Schülerin]Royal College of Music

Biographische Hinweise:

Schwed. Sopran-Sängerin

Studium in der Geburtsstadt Stockholm und in Paris, 1838 Debüt in Stockholm, Sprachunterricht in Dresden, Engagements seit 1843 in Berlin, 1846 in Wien, 1847 in London, Gastspiele in Europa, 1849 Abschied von der Bühne, fortan ausschließlich Konzertsängerin, 1850-1852 in den USA (dort Verehelichung mit Otto Goldschmidt), 1852-1855 wohnhaft in Dresden, 1856 Übersiedelung nach London, pädagogische Tätigkeit, 1886 Meisterklasse am Royal College of Music, galt als beste Koloratursängerin der Zeit ("schwedische Nachtigall"), bestattet in der Westminster Abbey

Verweisungen:

Goldschmidt, Jenny (1820-1887) [Spaeterer Name]Lind-Goldschmidt, Jenny (1820-1887) [Spaeterer Name]Lind, Johanna Maria (1820-1887) [Geburtsname]Goldschmidt-Lind, Jenny (1820-1887)Lind, Jenny Goldschmidt- (1820-1887)Goldschmidt, Jenny Lind- (1820-1887)

Links in Kalliope

Externe Quellen