Detailinformationen

Hoffmann und Campe Verlag

Hoffmann und Campe Verlag

Verlag


Persistenter Link Kalliope: http://kalliope-verbund.info/gnd/2013112-4GND-ID: http://d-nb.info/gnd/2013112-4, 18.04.1989, Letzte Änderung: 17.01.2018 BA ; Reg.-Portal ; Homepage ; Homepage

Beziehungen: Hoffmann, Benjamin Gottlob (1748-1818) [Eigentümer]Campe, August (1773-1836) [Eigentümer]Campe, Julius (1792-1867) [Eigentümer]Ludwig Giese [Deckfirma]

Biographische Hinweise:

1781 gründet Benjamin Gottlob Hoffmann in Hamburg eine eigene Buchhandlung (das Unternehmen umfasst Verlag und Sortiment). 1800 eröffnen die Brüder August und Friedrich Campe in Hamburg eine Buchhandlung. Zwei Jahre später zieht sich Friedrich Campe aus dem Unternehmen zurück, August Campe führt Sortimentsgeschäft und Verlag allein weiter. 1810 übergibt B. G. Hoffmann übergibt die Geschäftsführung der Sortimentsbuchhandlung an seinen Schwiegersohn August Campe. Am 31.03.1812 wird der Zusammenschluß der beiden Sortimentsbuchhandlungen Campe und Hoffmann offiziell in einem Buchhändlerzirkular verkündet. Die Vereinigung der Verlage unter dem Namen „HOFFMANN UND CAMPE“ erfolgt 1816. 1911 kauft Max Lande, Herausgeber mehrerer Periodika und Besitzer einer Druckerei in Berlin, den Verlag und verlegt ihn nach Berlin. 1930 geht der Verlag in den Besitz des Verlegers Arnold Fuß über, der drei Jahre später als Jude emigrieren muß. Fuß verlegt den Firmensitz wieder nach Hamburg.

Verweisungen:

Campe-VerlagCampe Verlag, Hoffmann undHoffmann-und-Campe-VerlagHoffmann und CampeCampe, Hoffmann undVerlag Hoffmann und CampeHoffmann & CampeHoffmann und Campe Verlag GmbH

Links in Kalliope