Detailinformationen

Splitternachlass Heinrich Joseph FloßUniversitäts- und Landesbibliothek (Düsseldorf)Splitternachlass Heinrich Joseph FloßSignatur: slg 55/Dok

Funktionen

Splitternachlass Heinrich Joseph FloßUniversitäts- und Landesbibliothek (Düsseldorf) ; Splitternachlass Heinrich Joseph Floß

Signatur: slg 55/Dok


1780-1880. - 0,5 lfm.. - Teilnachlass, Nachlass

Beschränkt benutzbar. Die vom Papierzerfall bedrohten Dokumente können nicht benutzt werden

: Heinrich Joseph Floß wurde am 29. Juli 1819 in Wormersdorf geboren. Nach dem Studium an der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität in Bonn (1836-1841) und der Promotion in Philosophie im Jahr 1841 wurde er 1842 zum Priester geweiht. Von 1842 bis 1844 war Floß Kaplan bei Anton Joseph Binterim in Düsseldorf-Bilk.1847 erfolgte die Promotion zum Dr. theol. in Münster und im selben Jahr die Habilitation an der Universität Bonn. Ab 1858 war Floß Ordinarius für katholische Kirchengeschichte, Neues Testament und Moraltheologie in Bonn. Floß gilt als einer der Impulsgeber für die im Jahr 1854 erfolgte Gründung des "Historischen Vereins für den Niederrhein" und war von 1870 bis zum seinem Tod 1881 dessen Vizepräsident.Der Nachlass enthält v.a. Korrespondenz, Quellenexzerpte und Originale sowie Manuskripte und Unterlagen zu Angelegenheiten der katholisch-theologischen Fakultät in Bonn.

Ordnungszustand: Geordnet

Angaben zur Herkunft:Der Nachlass sollte der Landes- und Stadtbibliothek Düsseldorf im Jahr 1926 durch einen Großneffen Floß', als Depositum übergeben werden. Da dieser den drei Kisten umfassenden Nachlass irrtümlich ans Staatsarchiv Düsseldorf geschickt hatte, gelangte er erst im Jahr 1931 in die Bibliothek, wo er von Pater Willibald Cullmann in zwei Teile geteilt und durchgesehen wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg gilt der Nachlass als verloren, 1946 findet sich nur ein Repertorium (welches heute ebenfalls nicht mehr auffindbar ist). Der vorliegende Splitternachlass ist offenbar der letzte Rest dieses Bestandes.

[Standort: Sonderlesesaal]

DE-611-BF-28323, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-28323

Erfassung: 1. Februar 2010 ; Modifikation: 19. April 2010 ; Synchronisierungsdatum: 2022-04-02T05:17:48+01:00