Detailinformationen

Brüning, Herbert (1911-1983)

Brüning, Herbert (1911-1983)(04.10.1911, Magdeburg – 25.05.1983, Mainz)

Geograf, Prof. Dr. rer. nat., Honorarprofessor, Hochschullehrer, Museumsdirektor


Persistenter Link Kalliope: http://kalliope-verbund.info/gnd/1069526584GND-ID: http://d-nb.info/gnd/1069526584 , 13.04.2015, Letzte Änderung: 22.02.2022 Herbert Brüning, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz ; Wikipedia

Beziehungen: Museum für Naturkunde und Vorgeschichte [Direktor]Geographisches Institut [Kustos]Naturhistorisches Museum Mainz [Direktor]Johannes Gutenberg-Universität Mainz [Honorarprofessor für Landeskunde Mittel- und Ostdeutschlands]

Biographische Hinweise:

Ab 1939 am Museum für Naturkunde und Vorgeschichte in Magdeburg. 1940 wurde er zum Wehrdienst eingezogen und arbeitete als Wehrgeologe. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kehrte Herbert Brüning nach Magdeburg zurück, wo er wieder als Museumsmitarbeiter eingestellt wurde. 1951 übernahm er im Alter von 40 Jahren den Direktorenposten des Kulturhistorischen Museums Magdeburg. Von 1954 war er nebenamtlich auch als Kreisnaturschutzbeauftragter für die Stadt Magdeburg tätig. 1963 wurde er Direktor des Naturkundemuseums in Mainz und ein Jahr später erfolgte seine Ernennung zum Lehrbeauftragter an der Philosophischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit dem Lehrauftrag für Landeskunde Mittel- und Ostdeutschlands. Von 1966 bis zu seinem Tod im Jahre 1983 war Herbert Brüning als Honorarprofessor in Mainz tätig.

Verweisungen:

Brüning, Herbert Gustav Rudolf Alfred (1911-1983)

Links in Kalliope

Externe Quellen