Detailinformationen

Fürstenau, Anton Bernhard (1792-1852)

Fürstenau, Anton Bernhard (1792-1852)(Münster (Westf) – Dresden)

Komponist, Flötist, Arrangeur, Musiker, Kammermusiker


Persistenter Link Kalliope: http://kalliope-verbund.info/gnd/118836927GND-ID: http://d-nb.info/gnd/118836927, 12.07.1988, Letzte Änderung: 20.08.2020 LCAuth ; DMA ; MGG 2 ; NG online ; Diz. mus. ; Steindorf, Eberhard: Die Konzerttätigkeit der königlichen musikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), S. 378 ; Mendelssohn Bartholdy, Felix: Sämtliche Briefe, Bd. 9. - Kassel, Basel u.a., 2015, Register S. 802

Beziehungen: Fürstenau, Kaspar (1772-1819) [Vater]Fürstenau, Moritz (1824-1889) [Sohn]Weber, Carl Maria von (1786-1826)Kressner, Otto Friedrich [Schüler]Berkenbusch, F. [Schüler]Königlich Musikalische Kapelle zu Dresden [1. Flötist]Königliche Privat-Musikaliensammlung [Kustos]

Biographische Hinweise:

Mitglied der Königlichen musikalischen Kapelle als 1. Flötist von 1820-1852, Ausbildung bei seinem Vater Kaspar Fürstenau,

1804 in der Hofkapelle Oldenburg

1817 in Frankfurt/M., Intensivierung der kompositorischen Studien

1815 Bekanntschaft mit Carl Maria von Weber in Prag, der ihn dann nach Dresden holte und den er 1826 auf seiner letzten Reise nach London begleitetete und betreute, eine der herausragenden Persönlichkeiten in der Dresdner Kapellgeschichte des 19. Jahrhunderts, Kustos der Königlichen Musikaliensammlung bis zu seinem Tode, zahlreiche Kompositionen, umfangreiche Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Vater von Moritz Fürstenau, galt als einer der bedeutendsten Flötenvirtuosen seiner Zeit

seit 1820 erster Flötist in der Königlich-Sächsischen Hofkapelle in Dresden

Verweisungen:

Fürstenau (1792-1852)Fürstenau, A.B. (1792-1852)Fürstenau, Anton (1792-1852)Fürstenau, Anton B. (1792-1852)Fürstenau, Anton Bernard (1792-1852)Fuerstenau, Anton Bernhard (1792-1852)

Links in Kalliope

Externe Quellen